FAMILIENTHERAPIE

Auseinandersetzungen gehören zum Familienleben und zeugen von Lebendigkeit und Bewegung. Doch manchmal gerät das Gleichgewicht so ins Wanken, dass der familiäre Zusammenhalt oder die Entwicklung des Einzelnen stark beeinträchtigt ist. Familientherapie unterstützt Familien dabei, den Blick wieder zu weiten und neue Handlungsmöglichkeiten zu entdecken. 

Wann ist eine Familientherapie ratsam?​

  • Bei krisenhaften Veränderungen und Belastungen innerhalb der Familie

  • Bei Verhaltens- oder Entwicklungsauffälligkeiten von Kindern und Jugendlichen

  • Wenn Trennung, Scheidung und Neuorganisationen der Familie anstehen

  • Bei Themen im Zusammenhang mit Stiefeltern-, Pflege- und Adoptivelternschaft

  • Bei einschneidenden Lebensereignissen wie Verlust oder Trauma

  • Wenn ein Familienmitglied unter psychischer oder körperlicher Erkrankung leidet

  • Bei der gemeinsamen Aufarbeitung einer schweren Familiengeschichte

Was passiert in der Therapiesitzung? 

Früher mussten immer alle Familienmitglieder zu den Therapiesitzungen kommen. Das hat sich heute verändert. Im Therapieprozess können wir gemeinsam schauen, ob es -abhängig von den anstehenden Themen- sinnvoll erscheint, die Teilnehmerzahl von Sitzung zu Sitzung zu variieren. Manchmal ist es hilfreich mit der ganzen Familie zu sprechen, manchmal nur mit einigen (z. B. Tochter, Mutter und Großmutter oder nur mit den Ehepartnern) oder in wechselnden Kombinationen.

Gewöhnlich haben Sie als Familienmitglieder unterschiedliche Vorstellungen davon, was während der Therapie erreicht werden soll. In der Familientherapie haben wir es daher mit komplexen Zielen und Aufträgen zu tun. Eventuell bestehen auch unterschiedliche Vorerfahrungen mit Psychotherapie. Hier liegt für uns gemeinsam die Herausforderung, einen für alle angemessenen Auftrag zu formulieren.

Jeder von Ihnen steht mit den anderen Familienmitgliedern in Beziehung, wird von ihnen beeinflusst und beeinflusst Sie. Genau hier können hilfreiche Entwicklungen initiiert werden. Systemischen Methoden zielen dabei auf die Veränderung von (stabilen) Kommunikationsmustern ab, die routiniert und fast wie von selbst ablaufen und Schwierigkeiten aufrechterhalten können. In der Familientherapie entsteht die Möglichkeit, diese Muster auf verschiedenen Ebenen (Gefühl, Verhalten, Gedanken) zu erkennen und zu bearbeiten.

KONTAKT

Psychologische Praxis Eva-Maria Meierkord

Diplom-Psychologin, Systemische Therapeutin, Systemische Familientherapeutin

Friedrichstrasse 16 | 44137 Dortmund
Tel: 0231-58694143 

 

- Termine nach Absprache -

Vereinbaren Sie jetzt online ein unverbindliches Erstgespräch (45 Minuten) zum ermäßigten Kostensatz von 65 €. 

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!

​© 2018 Eva-Maria Meierkord
Impressum | Datenschutz